Astrid Luger

Vortragstitel: Weil wir gemeinsam mehr erreichen

Wie kann ein Unternehmen nach gemeinwohlorientieren Werten wirtschaften? Was bedeutet Gemeinwohl-Ökonomie für ein Unternehmen?

„Ein gutes Leben für alle“ – das ist das angestrebte Ziel. Im Vordergrund in dieser Form der Marktwirtschaft stehen weniger Gewinnmaximierung und
Konkurrenz, sondern das Gemeinwohl und die dazu notwendigen Kooperationen. Diese Werte ziehen sich durch alle Bereiche: Lieferanten, Kunden und Mitarbeitende / TeamsSeit jeher geht CULUMNATURA® konsequent, natürlich und ehrlich seinen Weg. Werte, die die Firma vertritt und lebt, decken sich seit der Gründung
im Jahr 1996 zu einem großen Teil mit jenen der Gemeinwohl-Ökonomie. Daher war es für Astrid Luger, Geschäftsführerin von CULUMNATURA®,
eine logische Konsequenz ein Teil dieses Wirtschaftssystems zu werden.

Kurzbiographie

*1958,  verheiratet, drei Kinder, 6 Enkelkinder. Ärztlich geprüfte Gesundheitsberaterin, CULUMNATURA® Fachreferentin seit 16 Jahren für „Vitalstoffreiche Ernährung“ und „Bewusst(er)leben“ & Geschäftsführerin des NATURkosmetikherstellers & NATURfriseur-Ausbilders CULUMNATURA®.

Seit Beginn ihrer Tätigkeit im Unternehmen ist es ihr ein großes Anliegen, dass sich das gesamte Team auf Augenhöhe begegnet. Im gemeinsamen Miteinander sind die Themen Würde, Ehrlichkeit und Konsequenz täglich präsent. Die Gemeinwohlökonomie und ihre Werte sind daher seit Firmengründung ein fester Bestandteil. Die derzeitige Einführung der Soziokratie bei CULUMNATURA® als wunderbares, demokratisches Werkzeug in Richtung Eigenverantwortung jedes einzelnen im Team, ist ihr ein wichtiges Herzensprojekt.

Hier kommt ihr zu ihrer Website

Hier kommt ihr zu Zeit.Raum.Passail